Mit Stoffwindeln wickeln - Wie fange ich an?


Unser erter Teil der Stoffwindel-Tutorials befasst sich mit der grundlegenden Frage: Wie fange ich eigentlich am Besten mit dem Stoffwindeln wickeln an? Im Internet wird man von den vielen Angeboten und Ratschlägen erschlagen. Und am Ende der Recherche ist man oftmals nicht viel schlauer als vorher.
Stellt Euch am Besten zuerst die Frage: Warum möchte ich mit Stoff wickeln?
  1. Der Umwelt zu Liebe?
  2. Aus Kostengründen?
  3. Euch sind Naturfasern sehr wichtig?
  4. Hippe Muster müssen Abwechslung in den Wickelalltag bringen?
  5. Oder hat Euer Kind vielleicht gesundheitliche Probleme, die Ihr mit der Nutzung von Stoffwindeln entgegenwirken wollt?
  6. Wie wichtig ist Euch der Zeitfaktor?
Wenn Ihr Euch diese Fragen beantwortet habt, seid Ihr schon ein Stück weiter. Ich werde in der Vorstellung der verschiedenen Windelarten auf die oben stehenden Fragen zurück kommen.

Die Stoffwindelarten

Man unterscheidet im groben einteilige Windeln und zweiteilige Windeln.
TotsBots EasyFit AIO "Royal Wave"
Zu den einteiligen Windelsystemen gehören die Komplettwindeln (All-in-One). Bei diesen Windeln ist der Saugkern fest mit der wasserdichten Überhose vernäht. Die Komplettwindel muss nach jeden Tragen gewaschen werden.

Wer es bunt mag und wenn es beim wickeln einfach und schnell gehen soll, der wird mit den Komplettwindeln viel Spaß haben.

 
Farbenvielfalt: Überhosen in Pastell

Die zweiteiligen Windeln bestehen aus einen Nässeschutz (Überhose) und einen Saugkern, wie z.B.
  • Faltwindeln
  • Bindewindeln
  • Einlagen für Überhosen
  • und natürlich die Höschenwindel
Wem der Kosten- und Umweltfaktor wichtig ist, der wird hier fündig. Saugkerne/Saugeinlagen gibt es oftmals in GOTS-zertifizierter Qualität. Bei den Überhosen kann man auch auf Naturmaterialien, wie z.b. Wolle zurückgreifen.

Aber auch bei diesen System bleibt es bunt. Die Überhosen gibt es in den verschiedensten Farben und Muster.

Zu guter Letzt, gibt es noch die drei-teilige Windel. Diese flexible Windel besteht aus einen Saugkern, der wasserdichten Innenwindel und der Außenwindel, mit der die Windel geschlossen wird. Mit diesen System ist man sehr flexibel, da man zwischen Stoff- und Einwegeinlagen wählen kann und es fällt ähnlich wie bei den zweiteiligen Windelsystemen vergleichsweise wenig Wäsche an.

fruehgeborene.de